Begründung

Warum diese Blogseite?

Ich weiß, und du auch, dass viele Leute – egal ob Männer oder Frauen – solche Informationen für überflüssig, unnötig und sogar als sexistisch halten.

Dabei machen wir hier nichts anderes als was Frauen regelmäßig machen…

Sich über das andere Geschlecht informieren!

Seit ihrer Pubertät – sobald Mädchen sich für Jungen interessieren – verschlingen sie Zeitschriftenartikel die das Thema Männer behandeln. Zeitschriften wie Cosmopolitan, Brigitte, Burda, Freundin, Für Sie, und, und, und bieten jeden Monat Tipps zu:

  • Wie Frauen sich anziehend für Männer machen können.
  • Wie sie seine Aufmerksamkeit gewinnen und behalten.
  • Wie sie Männer besser “lesen” und verstehen können.
  • Wie sie mit Männern am besten flirten.
  • Wie sie Männer um den Finger wickeln und sie für eine Beziehung gewinnen.
  • … und viele mehr!

Diese Frauen unterhalten sich mit anderen Frauen über Männer und tauschen Erfahrungen – gute wie schlechte – aus.

Männer machen das kaum – es sei denn es geht darum, über bestimmte Erfahrungen – ob wahr oder gelogen – anzugeben.

WARUM?

Hier müssen wir Männer etwas neidlos zugeben:

Frauen sind viel empfindlicher für die Gefühle anderer Menschen.

Männer kommunizieren mit anderen hauptsächlich mit Worten, klarer Intonation und deutlichen Gesten.

Aber Frauen kommunizieren auch über anderen Kanälen:

  • Stimmen, Bewegungen, Gesichtsmienen und Haltung (Körpersprache),
  • Emotionen – sie zeigen die viel öfter aber auch oft auf einer sehr subtilen Art

Sie sind viel empfindlicher für das was Männer unbewusst kommunizieren (Selbstvertrauen oder Nervosität, Ehrlichkeit oder Trug). Sie beschäftigen sich ständig mit der zwischenmenschlichen Kommunikation.

Die meisten Männer entwickeln diesen Umgang mit Emotionen und Gefühlen nicht. Daher bleiben Frauen für uns rätselhafte, “irrationelle” Wesen.

(Umgekehrt ist es auch wahr, dass die meisten Frauen versuchen Männer so zu “lesen” wie sie das mit Frauen tun. Das ist der Grund warum Frauen Männer oft falsch verstehen.)

Also… die meisten Männer lernen nicht wie sie mit Frauen am besten kommunizieren können. Wir versuchen Frauen mit bloßen Worten, blöden Sprüchen und nackten Tatsachen zu imponieren, nur um verblüfft über die erfolglose Wirkung zu sein.

Besonders wenn es um sexuelle Kommunikation geht haben Frauen den ganz deutlichen Vorteil!

Aber dann gibt diese Männer – die wenigen – die es irgendwie doch verstehen. Die Männer die wir mit Argwöhn betrachten aber auch beneiden.

Die “Naturtalente”

Schon als Jugendliche waren sie sehr aufmerksam. Vielleicht war es ihnen nicht immer bewusst, aber sie hatten Frauen beobachtet und hatten gemerkt was bei ihnen ankam und was nicht. Sie lernten, wie sie mit Frauen umgehen um das zu kriegen was alle heterosexuellen Männer wollen!

Ich hatte so einen als guten Freund an der Uni. Er war nicht besonders gut aussehend, war auch relativ ruhig und machte auf Männern keinen großen Eindruck. Aber was für Frauen er aufgerissen hat!

Ich hatte ihn gefragt, wie es so geht. Er konnte es mir nicht so richtig erklären. Jetzt weiß ich warum.

Es war für ihn selbstverständlich weil er es nicht bewusst gelernt sondern über Jahren natürlich entwickelt hatte.

Daher diese Blogseite: da die meisten Männer dieses Talent nicht entwickelt konnten müssen sie es irgendwie lernen!

Und genau wie Frauen sich mittels Zeitschriften, Websites, Foren, etc. ausbilden können…

… warum dürfen Männer das ebenso nicht tun???

Aber noch ein Wort:

Ross Jeffries – der Ur-Guru und Gründer der Verführergesellschaft – hatte eine (wenn nur eine) ethische Regel:

“Leave her better than you found her.”

Hinterlasse sie in einem Zustand der besser ist als der in dem du sie gefunden hast.