Inhalt – Verlauf

Eine Demonstration deines hohen Wertes!

Das ist im Prinzip um was es in der Attraktionsphase geht! Du willst ihr deutlich beweisen, dass du…

  • einen hohen sozialen Wert besitzt,
  • Selbstvertrauen hast – und aus gutem Grund
  • sie zwar attraktiv findest, aber
  • wählerisch und nicht leicht zu beeindrucken bist

Hier präsentiere ich nur einen Überblick aller Elemente und Taktiken: es gibt so viele! Ich werde sie in anderen besonderen Abschnitten und in Blogposts in mehr Detail behandeln. Trotzdem wird dieser Abschnitt einer der längeren sein.

Ganz wichtig aber: halte immer das Hauptziel der Attraktionsphase im Kopf:

Eindruck machen!

Damit meine ich NICHT plumpe Angeberei. Attraktive Frauen sind das gewohnt, und offensichtliche Angeberei ist eher ein Zeichen von Unsicherheit statt Selbstvertrauen.

Wie denn?

  • mit den Fragen, die du ihr stellst,
  • mit deinen Antworten auf ihre Fragen: was du sagst und wie du es sagst

Du musst ANDERS als andere Männer sein.

Womit denn?

Jetzt kommen wir langsam zur Sache. Bevor wir beginnen aber, noch eins. Es gibt im Prinzip zwei Arten von Konversation in dieser sowie in der Komfortphase:

  • Flirten
  • Informieren

In der Attraktionsphase überwiegt normalerweise das Flirten. Flirten macht ihr Spaß und zeigt ihr dass du humorvoll und schlagfertig sein kannst – ein Zeichen von Intelligenz. Auch lässt Flirten sexuelle Anspielungen zu, und es ist nie zu früh um ihr Bilder in den Kopf zu setzen!

Obwohl einer Informationsaustausch eher in der Komfortphase gehört musst du auf seriöse Fragen von ihr vorbereitet sein und auch in der Lage sein, ihr unkonventionelle und nachdenklich stimmende Fragen zu stellen.

Flirten – Ansätze

Einige Öffner sind für den Übergang in den Flirtmodus günstiger als anderen. Zum Beispiel, die indirekte Sorten wie der Bemerkungsöffner oder der “sie-auf-den-Arm-nehmen” Öffner. Auch das Beispiel eines direkten Öffners mit Anspielung auf Beyoncé bietet diese Möglichkeit (s. vorigen Abschnitt Öffner-das Ansprechen).

Egal welchen Öffner du nutzt, die Regel heißt: Wann immer du sie necken kannst, NECKEN!

Dabei aber nicht verletzend sein. Während du sie neckst oder direkt nachdem du sie geneckt hast sollte sie merken, dass du es nicht im Ernst meinst.

Wenn du es richtig machst, neckt sie auch zurück. Das gilt als eine IOI (Indikator des Interesses) weil es beweist, dass sie Spaß an die Interaktion hat und dich daher interessant findet.

Individuelle Aufreißkünstler und Verführungscoaches haben ihre Flirtformeln, aber ich nenne hier nur zwei:

Frech und Witzig (engl. Cocky and Funny) – von David DeAngelo

Geschwindigkeit emotionaler Werte (engl. Emotional Value Velocity) – von Mehow

Die zwei gehören zu den “Gurus” die mich in die Verführungskunst führten (von David de Angelo stammt auch den Spruch “Anziehungskraft ist kein Zufall” im Abschnitt Sexuelle Anziehung). Beide bieten viele Flirtsprüchen und Interaktion, und ich werde dir einige davon an anderen Stellen vorstellen.

Der Grundansatz beider Experten:

Die Frau als deine lästige, zickige kleine Schwester behandeln!

Hier aber ein kurzes Beispiel von Frech und Witzig.

1.. Fortführung des “Kleid-von-Oma” Öffners:

Er: “Meine Oma hatte so einen. Das Kleid gefiel mir immer…”

Sie: “Wie???”

Er: “Ich finde es auch OK. Dass du sparsam mit deinem Geld bist stört mich überhaupt nicht. Es muss schwer sein von einem Kellnerin-Einkommen leben zu müssen.”

Sie: “Ich bin doch keine Kellnerin!”

Er: “Ah, ich verstehe… du willst nur den Eindruck erwecken, dass du arm bist.”

Sie: “Wozu?”

Er: “Aber egal was für eine sexy Figur du hast, wenn du nach einem Sugardaddy suchst, bist du bei mir an der falschen Adresse. Ich könnte dir vielleicht einen Drink ausgeben, aber den musst du dir verdienen!”

Sie: “Und wie verdiene ich einen?”

(Du kannst ihr hier eine Herausforderung stellen. Ich werde dir einige solche Spiele vorstellen.)

Jetzt eine kurze Analyse.

Im Allgemeinen tut der Mann was die meisten Männer mit einer superattraktiven Frau nicht wagen würden.

  1. Er kritisiert ihr Aussehen! So ist sie nicht sicher, ob er sie attraktiv findet oder nicht.
  2. Dabei tut er das aber verspielt. So ahnt sie dass er das Ganze nicht ernst meint, aber kann auch nicht völlig sicher sein!
  3. Er bringt sie immer wieder aus dem Gleichgewicht. Sie denkt, “was geht hier ab?” Damit bestimmt er den Ablauf – sie hat kaum Zeit, die Kontrolle zu übernehmen.
  4. Er bestimmt die Regeln: wenn er für sie etwas tut ist seine Entscheidung
  5. Er gibt ihr eine Anweisung (Direktive): Um etwas von ihm zu bekommen, muss sie was dafür tun.

Der Kontrast ist klar. Normalerweise haben sehr attraktive Frauen die Kontrolle über die Interaktion. Der Mann will gefallen und irgendwie imponieren, so die Frau führt eine Art Interview mit ihm und testet ihn ständig, so nach dem Motto: “Willst du mich haben, musst du dich als würdig beweisen.”

In dem obigen Beispiel aber, hat der Mann den Spieß umgedreht. Er demonstriert dabei Führung und setzt den Maßstab – zwei Aspekte der Stärke und des Selbstvertrauens.

In Mehows System 3-Sekunden-Attraktion hat Geschwindigkeit emotionaler Werte den gleichen Ansatz. Wenn du ihr etwas mit emotionalem Wert sagst, heißt es, du stimulierst die emotionell.

Er meint auch dass die Menge am emotionalen Wert (lass uns das fortan “EV” nennen) während einer Interaktion nicht entscheidend ist, sondern die Frequenz in der du EV lieferst.

Er beschreibt die obige Interaktion daher als einen Austausch EVs. Der Mann muss MEHR Wert bringen als du Frau. Das tut er im obigen Dialog auch.

Er will sie aber dazu bringen, mit zu mischen und auch EV zu bringen. Wenn sie das tut, ist das eine IOI – sie findet dich interessant genug um in die Konversation zu investieren. Dabei aber muss er sie im Austausch der Werte immer toppen.

Dies ist auch warum du die 5 tödliche Fragen während dieser Phase vermeiden.

  • Wie heißt du?
  • Woher kommst du? (oder, wo wohnst du?)
  • Was machst du beruflich?
  • Mit wem bist du hier?
  • Warum willst du meine Telefonnummer?

Die Fragen und Antworten liefern wenig EV und bringt sie ins Autopilotmodus. Diese Fragen gehören normalerweise in der Komfortphase und sie sollte sie stellen. Wenn sie das mitten in der Attraktionsphase tut, gilt das als deutliche IOI: sie stellt sie jetzt nicht aus Höflichkeit, sondern weil sie wirklich mehr über dich wissen will!

Nach (minimal) 3 IOIs kannst du sie in die Komfortphase führen.

Beispiele typischer IOIs sind:

  • Sie sagt dir unaufgefordert wie sie heißt.
  • Sie fragt nach deinem Namen obwohl du sie nicht nach ihrem Namen gefragt hast.
  • Sie fragt ob du Single bist
  • Sie stellt dir unaufgefordert eine der anderen 5 tödlichen Fragen.
  • Sie berührt dir am selben Körperteil mehr als ein Mal.
  • Sie führt eine Direktive von dir aus (mehr dazu später).
  • Sie nimmt eine Herausforderung von dir auf.
  • Sie lässt eine Berührung von dir länger als einen “freundlichen Moment” zu (mehr über Berührungen gleich).
  • Wenn deine Hand an ihrem Schulter liegt und sie…
    • sich zu dir dreht oder
    • ihre Hand an deinen Rücken legt.
  • Wenn sie Augenkontakt mit dir hält.
  • Wenn sie über eine deiner witzigen Bemerkungen lacht.
  • an ihren Haaren, Klamotten oder Körperhaltung spielt (weil sie sich fragt ob sie attraktiv wirkt).
  • nach unten schaut und dann wieder in deinen Augen.

Bevor wir zur Komfortphase übergehen möchte ich dir andere wichtigen Elemente im nächsten Abschnitt kurz vorstellen.