Gefallen vs. Attraktion

Warum willst du “Pick-Up” lernen?

Klar – um besser mit Frauen umgehen zu können und die Frauen, die du dir wünschst, anzuziehen.

Aber die meisten Männer machen den gleichen Fehler.

Sie wollen Frauen gefallen: sie wollen, dass die Frauen sie mögen.

Deswegen

  • Machst du ihr Komplimente (Hey, ich mag dich, bitte mag mich auch!)
  • Versuchst, witzig zu sein so dass sie lacht (Hey, du findest mich doch witzig – bitte mag mich!)
  • Findest alles was sie sagt und macht toll und bist ihr immer einer Meinung (Hey, wir haben sooo viel gemeinsam – bitte mag mich!)
  • Gibst du ihr alles, was sie sich wünscht (Hey, siehst du nicht wie sehr ich dich mag? Mag mich auch!)

Du machst immer wieder etwas in der Hoffnung, du wirst ihr gefallen.

Wenn Frauen dich mögen, fühlst du dich beliebt (schönes Gefühl).

Du willst “akzeptiert” sein.

Es ist dir alles sehr ernst!

Und das ist das große Problem…

Du willst NICHTS tun, das der Frau vielleicht nicht gefällt.

Du bist von ihrer Bewertung über dich total abhängig.

Du hast Angst davor, dass sie dir den Korb gibt.

Das ist TOTAL menschlich!

Aber Frauen – besonders sehr attraktiven – begegnen solche Männer ständig.

DU aber musst die Ausnahme sein!

Du musst derjenige sein, der Frauen bewertet – und nicht von Frauen bewerten lässt.

Du musst derjenige sein, der Akzeptanz austeilt und nicht darauf hofft.

Du musst in jeder Interaktion denken, “Ich bin der Preis – und sie muss den Preis verdienen.”

Qualifiziere sie.

Mach “Push-Pull”.

Frauen wollen diese Spannung, diese Ungewissheit. Der Mann der dieses Spiel beherrscht ist verdammt attraktiv.

Und sollte sie dir doch den Korb geben, sei immer davon bewusst.

Sie hat DICH nicht abgewiesen – wie kann sie einen Urteil über dich als Mann überhaupt bilden nach nur einige Minuten Interaktion?

Sie kennt dich noch nicht!

Was sie abgelehnt hat war nicht DICH, sondern deinen Auftritt, deine Präsentation – dein Spiel!

Also – nimm es locker hin.

Eine Abweisung nimmst du dann als Gelegenheit, dein Spiel zu analysieren, an es zu arbeiten und zu verbessern.

Es ist doch ein Spiel – und das Spiel sollte dir Spaß machen.

Als du mit einem neuen Spiel anfängst, bist du nicht besonders gut – natürlicherweise.

Aber wenn dir ein Spiel gefällt, dann willst du dich verbessern.

Du spielst, lernst von Fehlern, lernst neue Ansätze…

Und wirst immer besser!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.