Ansprechangst Zerstören

Mark J – einer von Kezia Nobles Verführungscoaches – sprach zu Teilnehmern über Ansprechangst und wie du sie zerstören kannst.

Hier gebe ich dir eine Zusammenfassung (von mir übersetzt).


Also… du siehst diese Frau, müsstest sie eigentlich ansprechen.

So du entschiedest dich – auf sie zugehen oder nicht?

JA oder Nein?

Die Frage löst in dir eine sozio-chemische Reaktion aus, die man als Instinkt spürt.

Kampf oder Flucht!

Ansprechangst ist natürlich – wir haben Angst vor etwas potentiell schmerzlich… oder gefährlich!

Klassisches Beispiel:

Du wirst mit einem Mann konfrontiert. Er droht sich mit dir zu prügeln.

Kämpfst du oder ziehst du dich zurück?

Du überlegst schnell:

JA NEIN
Kampf Flucht
Ich bin größer Er ist größer
positive Einstellung Er is sehr aggressiv
in Überzahl in Unterzahl
taktischer Vorteil taktischer Nachteil
Ich bin starker Ich bin schwächer
bewaffnet unbewaffnet

Angewandt auf das Zugehen und Ansprechen, haben drei Elemente Einfluss auf diese Angst.

1. FÄHIGKEIT oder KOMPETENZ

Erfolgreiche Verführung hat viel mit Kompetenz zu tun: Wissen, Fertigkeiten, etc.

Hast du Selbstvertrauen in deiner Kompetenz oder nicht?

Es gibt auch andere Elemente, die die Kampf-oder Flucht Instinkt außer Kraft setzen können.

2. ELEMENT X: KEIN ENTKOMMEN!

Kein Entkommen – keine Option

Diese Situation setzt alle Überlegungen zum “Frau ansprechen oder nicht” außer Kraft.

  • Sie ist zu schön für mich
  • Sie ist unterwegs (das Ziel bewegt sich)
  • Sie ist mit anderen Leuten hier

3. ELEMENT Y: JEMAND ODER ETWAS IST DIR SEHR WICHTIG

Etwas steht auf dem Spiel – dies kann auch Kampf-oder-Flucht außer Kraft setzen.

Beim Aufreißen aber geht es eigentlich nicht um sie – du kennst sie doch noch nicht – aber um dich.

Es geht um etwas – die Belohnung des Erfolgs!

Risiko gegen Belohnung

Die Belohnung muss daher das Risiko überwiegen. Sie muss hoch sein, dir wichtig sein.

Also… wovor hast du eigentlich Angst?

Der erste Faktor in dem Umgang mit der Ansprechangst hat mit Emotionen zu tun – dies ist auch vollkommen natürlich.

Die Ängste die du mit dem Zugehen bindest sind alle emotionell:

  1. Ablehnung
  2. Die Wahrnehmung Anderer

Leute schauen zu. Sie hören was ich sage…

  1. Kompetenz oder Inkompetenz

Sie haben all mit PEINLICHKEIT zu tun

  1. Ablehnung – wir fühlen uns einsam
  2. Die Wahrnehmung Anderer – wir fühlen uns SCHMIERIG
  3. Inkompetenz – wir fühlen uns DUMM

Diese Emotionen sind aber keine Hilfe!

Also, müssen wir mit der praktischen Seite umgehen – die praktischen Gründe für diese Gefühle. Nur so kommen wir zur Lösung.

Diese sind spezifisch für das Zugehen – sie finden nicht alle Anwendung auf Flirten, Eskalation und Abschluss.

Emotioneller Grund Praktischer Grund
EINSAM
Die Einsamkeit erklärt auch warum so viele Menschen nach einer gescheiterten Beziehung sofort in eine andere – i.d.R. schlechte – sich begeben.
ZIEL
Du hattest die Absicht, ihre Nummer bekommen, sie flach zu legen, was auch immer.
Ohne Absicht ist kein Scheitern möglich.
Also… musst du an das Ziel arbeiten
SCHMIERIG
“Anbaggerer” kommen als schmierig vor.
KOMPETENZ
Hätte alle gemeint, “Er ist kann mit Frauen fantastische umgehen”, wäre Schmierigkeit kein Thema.
DUMM
“Ich kann es nicht…”
FOKUS / KONZENTRATION
Du hattest dich nicht voll auf die Aufgabe konzentriert.

Du kannst die Emotionen nicht einfach los werden – die sind chemische Reaktionen. Also müssen wir die Emotionen ändern.

Ansprechangst müssen in Ansprechenergie / Begeisterung umgewandelt werden.

D.h. Ansprechangst kann dich entweder zurück halten… oder nach Vorne treiben!

Du musst deine Wahrnehmung ändern – die Schmetterlinge im Bauch müssen dich begeistern.

Also, was nutzen wir dafür? Wir müssen umorganisieren.

FÄHIGKEIT & KOMPETENZ – diese werden mit der Wahrnehmung Anderer verbunden

KEIN ENTKOMMEN – verbunden mit FOKUS

Risiko / Belohnung – verbunden mit ZIEL

A. Kompetenz

Hier hat das mit deiner Kompetenz wenig zu tun. Stattdessen musst du die Angst vor der Wahrnehmung Anderer bekämpfen.

Es sei denn, jemand steht direkt neben dir, kann er dich hören?

NEIN

Weiß er in welcher Beziehung du zu der Zielfrau stehst?

NEIN

Interessiert er sich wirklich dafür?

NEIN

Es gibt zwei Ansätze zur Steigerung deiner Kompetenz

1. Mach den Anlass zum Ansprechen zur Wahrheit

Erfinde eine Geschichte in Detail!

Zum Beispiel: Du fragst die Frau nach einer Empfehlung – du willst einer guten Freundin was schenken.

  • Für wen ist das Geschenk gedacht? (genaue Natur deiner Beziehung zu ihr)
  • Was sind ihre Vorlieben?
  • Was ist der Anlass?

2. Vorgeschichte mit Vergangenheit – Gegenwart – Zukunft

Idealerweise eine positive Geschichte

Beispiel:

Vergangenheit – du hast gerade unerwartet Geld bekommen

Gegenwart – Jetzt willst du was Geld ausgeben und neue Klamotten kaufen

Zukunft – Später heute Abend willst du ausgehen und feiern (Kennst du ein gutes Restaurant / einen guten Klub?)

B. Kein Entkommen – Fokus und Konzentration

Hole dir einen Coach oder einen Wingmann, der dir das Fliehen nicht erlaubt.

Du brauchst (nur) etwa 30 Sekunden Mut.

Wenn du für 30 Sekunden nicht mutig sein kann, opferst du viel.

Wenn du aber alleine bist: zwei Sachen

1. In dem Moment vor dem Zugehen, erinnere dich

Was war die mutigste, gefährlichste Sache die du je getan hast… etwas sehr wichtig?

Jetzt vergleiche das mal mit was du jetzt vorhast.

KEIN Vergleich!

2. Das Gefühl du hast wenn du auf dem Stuhl beim Zahnarzt sitzt (oder etwas ähnliches)

Er kommt jetzt auf dich mit Zahnbohrer… du musst jetzt durch.

Kein Entkommen!

Wie du zur richtigen Einstellung kommst?

Deine Beine beschäftigen – nicht deinen Kopf

NICH DENKEN – EINFACH GEHEN!

Wenn du einmal vor ihr stehst gibt es KEIN ENTKOMMEN mehr – du musst jetzt etwas sagen!

Einfach was du sagen wirst vorbereiten.

C. Risiko / Belohnung – ZIEL

Das Ziel ist der wichtigste Faktor.

Der Schlüssel ist: Kümmere dich nicht um was sie sagt oder wie sie reagiert.

Denk dir einen spezifischen Plan aus:

Beispiele:

(direkte Öffnung)

“Ich werde zu ihr gehen um ihr ein Kompliment zu geben und sie damit erfreuen.”

(indirekte Öffnung)

“Ich werde zu ihr gehen um eine Antwort auf meine Frage… / um ihre Meinung über… zu bekommen.

Zwei weitere Tipps

  1. ÜBEN!

Tue etwas – außer Aufreißen – das dir Angst macht, und… TUE ES.

Im Vergleich ist das Zugehen nichts.

  1. kleine Schritte

Statt einen ganz großen Schritt: Zugehen zum Nummer- oder Kussabschluss

Kleinere Schritte

  1. Dich mit der Umgebung (im Bar, etc.) bequem machen
  2. Leute aufheitern / einfach “hallo” sagen
  3. Nach Wegebeschreibungen fragen
  4. Um Rat bitten
  5. Jetzt Komplimente machen
  6. eine unterhaltsame Anekdote erzählen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.