Berühren und Eskalation – Einleitung

023Dieser ist der erste von 6 Beiträgen zu den Themen…

BERÜHREN

und

Körperliche Eskalation

Der Inhalt habe ich von einer Serie von Youtube-Videos die LoveSystems einst gepostet hat. Sie zeigen Cajun und seine Kollegen während eines ihrer Verführungsseminare.

Diese Videos sind leider nicht mehr verfügbar, aber hier und in den nächsten Beiträgen gebe ich dir eine deutsche Zusammenfassung von ihnen.


In der Verführung spielen Berührungen eine ganz wichtige Rolle. Wenn du sie nicht einmal auf dem Arm (z.B.) berührst, warum soll sie dich zwischen ihren Beinen willkommen heißen?

Du musst sie an deine Berührungen gewöhnen, und dann sie auch dazu bringen, süchtig nach deinen Berührungen zu werden.

Also, du musst sie berühren von früh an in der Interaktion. Du kannst es auch so gestalten, dass sie deine Berührungen anfangs nicht völlig bewusst merkt (aber unterbewusst schon!).

Um das zu schaffen müssen dir zwei Sachen bewusst sein.

1 – Du sollst sie immer im irgendwelchen Kontext / Zusammenhang berühren – also, es muss einen gewissen Anlass dafür geben.

2 – Du sollst mit “harmloseren” Berührungen anfangen, und dann Schritt für Schritt die Intimität steigern.

Es kann sein, du tust dich damit ein bisschen schwer weil du eine negative Reaktion nicht riskieren willst. Du musst aber begreifen, dass:

– Es ist OK sexuell zu agieren

– Du dies tun MUSST um sie zu verführen

– Kein Risiko, keine Belohnung… und schnell landest du in die Freundzone!

Genereller Tipp: Gewöhne dich daran, auch Freunde und Bekannte zu berühren – jeden Tag.

WASFÜR Berührungen für diese Leute geeignet sind erfährst du gleich.

Das Trias Modell

Das dreifache Eskalationsmodell (mit Eskalation meine ich: immer intimer werden) besteht aus:

  • Körperliche Eskalation
  • Emotionelle Eskalation
  • Logistische Eskalation

Idealerweise laufen alle parallel im Einklang.

1 – Um deine Berührungen zu eskalieren musst du sie emotionell vorbereiten.

2 – Aber wenn du NICHT körperlich eskalierst, lassen die Emotionen nach.

3 – die Logistik spielt auch eine Rolle. Ein ganz einfaches Beispiel: du kannst (in der Regel) nicht Sex mit ihr haben wenn ihr keinen Ort dafür oder kein Transportmittel dorthin habt.

Die körperliche Eskalation ist die Brücke zwischen der Emotionellen und der Logistischen

– Sie bringt die emotionelle Eskalation voran, und

– Sie bringt die Frau dorthin, wo du sie haben willst (Logistik)

Du musst sie innerhalb des Ortes (ob Bar oder Club) und/oder von Ort zu Ort mit deinen Berührungen bewegen – mit Hand in ihrer Hand, Hand auf ihrem Arm, Rücken, etc.

Stetiger Fortschritt

Die körperliche Eskalation läuft stabil nach oben:

  • zu schnell, und sie zieht sich zurück
  • zu langsam, und sie verliert Interesse

Ablenkung

Wie schon erwähnt, kannst du sie anfangs so berühren, dass sie es nicht völlig bewusst merkt.

Um das zu schaffen, kannst du ihre Sinne überfordern.

Wenn du gleichzeitig…

— Ihr etwas sagst,

— Sie in die Augen schaust, und

— Sie berührst,

Kann ihr bewusstes Denken alle drei Info-Kanäle nicht gleichzeitig verarbeiten.

Ihr Gehirn also priorisiert in dem es sich auf deine Worte und den Augenkontakt konzentriert.

Deine Berührung nimmt sie aber mittels ihres Körpers unterbewusst wahr. Wenn du sowas wiederholst, dann gewöhnt sie sich an deine Berührungen.

Es gibt vier Berührungsarten

  • soziales Berühren
  • freundliches Berühren
  • romantisches (Flirt) Berühren
  • sexuelles Berühren

Im nächsten Blogpost sprechen wir über soziales Berühren.

Ein Kommentar zu “Berühren und Eskalation – Einleitung”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.